SPA Society Wellness

20. März. Internationaler Tag des Glücks – Don’t worry, be happy ❤︎

Erstellt am: 17. März. 2017

Seid Ihr auch auf der Suche nach dem Glück? Dann merkt Euch schon mal den 20 März vor, dann ist nämlich der Internationale Tag des Glücks. Ein Tag, um glücklich zu sein! Natürlich geht das nicht auf Kommando. Man muss schon manchmal gezielt Situationen und Erlebnisse suchen, die man persönlich als schön und positiv empfindet. Doch es sind oftmals die vielen kleinen, schönen Dinge im Leben, die uns wertvolle Glücksmomente schenken. Für die einen sind das Erlebnisse in der Natur, für die anderen das Zusammensein mit Freunden, Kochen, Reisen oder Meditieren. Doch ganz besonders mit Wellness lassen sich wertvolle Glücksmomente tanken, wodurch ein wahres Potpourri an Glückshormonen entsteht, das uns froh und glücklich stimmt.

Wer hat’s erfunden?

Seit 2013 feiern die Vereinten Nationen den Internationalen Tag des Glücks. An diesem Tag soll nämlich die Bedeutung des Strebens nach Glück und Wohlbefinden bewusst gemacht werden. Der internationale Tag des Glücks soll als eine Möglichkeit verstanden werden, die Bedeutung des Glücks im Leben der Menschen auf der ganzen Welt zu erkennen.

Glück ist kein Zufall

Das Glück kommt nicht von allein, denn gute Gefühle sind kein Zufall, sondern die Antwort unseres Gehirns und Körpers auf einen Reiz. Wenn wir also gezielt Situationen und Erlebnisse suchen, die wir als schön und positiv empfinden, macht es uns auf Dauer glücklich.

Es gibt es so viele Möglichkeiten, um kleine Glücksmomente zu erleben. Zeit mit dem Partner, Freunden, Familie verbringen, ein gutes Essen genießen, einen schönen Song hören, Spaziergänge im Grünen oder die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut spüren, das sind kleine, kostbare Momente des Glücks. Auch sinnliche Genüsse wie Lachen, Singen, Gerüche, Meditieren oder entspannende Massagen lassen das Gehirn Glücksbotenstoffe produzieren, die mitunter sogar rauschähnliche Zustände hervorrufen können.

Glücksmomente mit Wellness erleben

Wellnessanwendungen sorgen dafür, dass im Gehirn eine kleine Kompanie an Glückshormonen ausgeschüttet wird. Diese Botenstoffe bilden sich verstärkt beim Genuss entspannender Massagen. Denn besonders wirksam für das Erleben kleiner Glücksmomente, sind Berührungen. Sie führen dazu, dass der Glücksbotenstoff Oxytocin und körpereigene Endorphine ausgeschüttet werden. Sobald die Glückshormone in Schwung kommen, entstehen wertvolle Glücksmomente und das Gefühl von innerer Ausgeglichenheit und Glückseligkeit.

Viele Wege führen zum Glück

Es gibt nicht nur einen Weg, sondern viele Wege, die zum persönlichen Glück führen. Das Entscheidende für unsere Glücksmomente ist die bewusste und persönliche Wahrnehmung. Denn allzu oft übersehen wir im hektischen Alltag, die kleinen, schönen Gelegenheiten, die unsere Glückshormone in Schwung bringen. Deshalb sollten wir lernen, bewusst zu genießen und lernen, eine offene Haltung gegenüber dem Leben einzunehmen.

Gebt dem Glück eine Chance und lasst Euch verwöhnen! Eure Ms. #SpaLove

Share on Facebook26Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

zurück zum Blog

SPA Society

© SPA Society GmbH

SPA Society
Ostwall 29
44135 Dortmund
T 0231 1891 6233

Wimpanista

Termin #
Ostwall 29 | 44135 Dortmund
(0231) 1891 6233

Meißener Str. 62 | 44139 Dortmund
(0231) 534 00 30

Mo. - Sa. 10:00 - 19:00 Uhr

www.spa-society.de