SPA Society Wellness

Die Prenatal-Massage – Für eine entspannte Schwangerschaft

Erstellt am: 7. Juli. 2015

Eine Schwangerschaft ist etwas sehr besonderes und wunderschönes. Eine Zeit, die erfüllt ist mit vielen unvergleichlichen, phantastischen Gefühlen und einer großen Vorfreude auf das neue, kleine Lebewesen. Deshalb solltet ihr euch als werdende Mutter in dieser Zeit auch so gut wie möglich fühlen und euch hin und wieder mit einer Prenatal-Massage eine Auszeit gönnen. Regelmäßige Prenatal-Massagen sind eine wahre Wohltat und bringen euch ganz entspannt durch die Schwangerschaft.

Jede Frau muss sich während der Schwangerschaft mit dem ein oder anderen Zipperlein herum plagen. Besonders der Rücken wird durch das ungewohnte Gewicht stark belastet. Die Beine fühlen sich schwer an, auch Ischiasbeschwerden und Verspannungen im Nacken sind keine Seltenheit. Der Körper einer werdenden Mutter leistet in dieser Zeit reinste Schwerstarbeit. Da sollte er auch hin und wieder mal so richtig verwöhnt werden.

Was bewirkt eine Prenatal-Massage?

In erster Linie verschafft die Prenatal-Massage euch Ruhe und Entspannung. Um gesund und entspannt durch die Schwangeschaft zu kommen, ist die Prenatal-Massage deshalb nur zu empfehlen. Sorgen und Ängste werden sanft weggestreichelt und kleine Beschwerden können gemindert und teilweise sogar behoben werden.

Aber auch die beanspruchten Gelenke werden entlastet und Muskelverspannungen, besonders im Rückenbereich, Nacken und Schultern, wesentlich gemindert. Stress, Schlafstörungen, Anspannung, Müdigkeit und Kopfschmerzen lassen sich durch die Prenatal-Massage merklich reduzieren. Die Elastizität der Haut wird gestärkt. Der Kreislauf und die Durchblutung werden angeregt, die Wahrnehmung des Körpers und auch die Körperhaltung verbessern sich.

Für welche werdenden Mütter ist die Prenatal-Massage geeignet?

Optimal sind regelmäßige Massagen ab der 12. bis zur 36. Schwangerschaftswoche. Um ganz sicher zu gehen, ist es aber besser, wenn ihr euch ein Okay von eurem Frauenarzt geben lasst. Wenn ihr auch als Nichtschwangere Massagen mögt, werdet ihr sie vermutlich auch „in anderen Umständen“ zu schätzen wissen. Wer noch nie eine Massage hatte, sollte es einfach mal ausprobieren.
Bei Krankheit oder einer Risikoschwangerschaft ist ein Massagebesuch unbedingt vorher mit eurem Arzt abzusprechen und auch die Massagetherapeutin auf jeden Fall hierüber zu informieren. Ansonsten ist die Prenatal-Massage eine hilfreiche Unterstützung während der Schwangerschaft. Sie fördert das allgemeine Wohlfbefinden und ihr könnt wunderbar abschalten.

Die Prenatal-Massage bei SPA Society

Die Prenatal-Massage im SPA Society Day Spa ist eine harmonische Wellnessmassage für werdende Mütter und dient dem reinen Wohlbefinden. Behutsam und mit Bedacht machen euch die SPA Society Massagetherapeutinnen die Prenatal-Massage so angenehm und komfortabel wie möglich. Als Teil- oder Ganzkörpermassage wird sie im Sitzen oder in der Seitenlage durchgeführt. Da schwangere Frauen besonders geruchsempfindlich und sensibel sind, wird bewusst während der Massage auf ätherische Öle verzichtet. Ihr werdet ausschließlich mit 100 % naturreinem und geruchsneutralem Mandelöl massiert. Dieses besonders hautpflegende Öl verwöhnt eure Haut und kann sogar Dehnungstreifen vorbeugen.

Gönnt euch eine entspannende Auszeit und lasst euch verwöhnen! Eure Ms. #SpaLove

 

Share on Facebook10Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

zurück zum Blog

SPA Society

© SPA Society GmbH

SPA Society
Ostwall 29
44135 Dortmund
T 0231 1891 6233

Wimpanista

Termin #
Ostwall 29 | 44135 Dortmund
(0231) 1891 6233

Meißener Str. 62 | 44139 Dortmund
(0231) 534 00 30

Mo. - Sa. 10:00 - 19:00 Uhr

www.spa-society.de