SPA Society Wellness

In anderen Umständen – Die Prenatal-Massage.

Erstellt am: 10. März. 2014

Schwangerschaft und Massage

So eine Massage an sich ist ja wunderbar entspannend und wohltuend. Wie ist es aber während der Schwangerschaft?

Als Mutter zweier Kinder weiß ich genau, wie schön, aber auch anstrengend so eine Schwangerschaft ist. Einerseits die Vorfreude auf das kleine Wesen, das langsam im Bauch heranwächst. Ein wirklich einmaliges Wunder der Natur. Doch wenn der Babybauch größer wird, beginnen auch die ersten kleinen Beschwerden. Das geht von Spannungskopfschmerzen und Verspannungen über lästige Wadenkrämpfe bis hin zu unruhigen, schlaflosen Nächten.

Für werdende Mütter ist eine Prenatal-Massage daher eine wahre Wohltat. Sie fördert das allgemeine Wohlbefinden und sie können einfach mal abschalten. Voraussetzung ist allerdings, dass die Schwangerschaft „normal“ verläuft. Um ganz sicher zu gehen, sollte unbedingt vorher mit dem Arzt abgeklärt werden, ob eine Prenatal-Massage in Frage kommt oder nicht. Ansonsten ist gegen die Prenatal-Massage absolut nichts einzuwenden. Ganz im Gegenteil.

Eine Massage für Schwangere bietet eine ganze Reihe von Vorteilen:

Massagen in der Schwangerschaft sind eine hilfreiche Unterstützung. So lindert die Prenatal-Massage viele der üblichen Beschwerden während der Schwangerschaft, wie Rückenschmerzen, Nackensteife, Beinkrämpfe, Kopfschmerzen und Ödeme. Ebenso werden die Blutzirkulation und der Lymphfluss gefördert, die Belastung der Gelenke wird reduziert, Schlaflosigkeit gemindert und auch Ängste und nervöse Spannungen lösen sich.

Leider wird aber auch die Haut während der Schwangerschaft vor eine kleine Zerreißprobe gestellt. Doch die unschönen Dehnungsstreifen lassen sich durchaus verhindern oder zumindest eindämmen. Pflegende Hautöle, wie Jojoba-, Mandel- oder Weizenkeimöl eigenen sich hierzu besonders und sollten schon am Besten gleich zu Beginn der Schwangerschaft regelmäßig in die Haut einmassiert werden. Auch Wechselduschen und Körperpeelings stärken die Haut und natürlich ist Bewegung, wie Gymnastik oder Schwimmen, sehr hilfreich.

Sich eine Auszeit gönnen, einfach nur abschalten und mit sanften Berührungen verwöhnen lassen.

Die Prenatal-Massage bei SPA Society ist eine harmonische Wellnessmassage für werdende Mütter und dient dem reinen Wohlbefinden. Behutsam und mit Bedacht machen die SPA Society Massagetherapeutinnen die Prenatal-Massage so angenehmen und komfortabel wie möglich. Als Teil- oder Ganzkörpermassage wird die Prenatal-Massage im Sitzen oder in der Seitenlage durchgeführt. Da schwangere Frauen besonders geruchsempfindlich und sensibel sind, wird während der Massage bewusst auf ätherische Öle verzichtet und nur 100 % naturreines und geruchsneutrales Mandelöl verwendet.

Um gesund und entspannt durch die Schwangerschaft zu kommen, kann ich die Prenatal-Massage nur empfehlen. Sorgen und Ängste werden sanft weggestreichelt und kleine Beschwerden können gemindert und teilweise sogar behoben werden.

Und…..wer sich in der Schwangerschaft hin und wieder eine entspannende Auszeit gönnt, tut sich und gleichzeitig auch seinem Baby etwas Gutes.

Ms. #SpaLove wünscht allen derzeit Schwangeren daher eine sorglose und rundum schöne Zeit :)

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

zurück zum Blog

SPA Society

© SPA Society GmbH

SPA Society
Ostwall 29
44135 Dortmund
T 0231 1891 6233

Wimpanista

Termin #
Ostwall 29 | 44135 Dortmund
(0231) 1891 6233

Meißener Str. 62 | 44139 Dortmund
(0231) 534 00 30

Mo. - Sa. 10:00 - 19:00 Uhr

www.spa-society.de