SPA Society Wellness

Ohne #Cellulite in den Sommer

Erstellt am: 11. Mai. 2015

Der Sommer steht vor der Tür und wir freuen uns schon, endlich unser Lieblingskleid aus dem Schrank holen zu können oder im Bikini am Strand zu liegen, wenn da bloß diese blöden Dellen und Fettpölsterchen nicht wären. Im Winter lassen sich die Problemzonen ja immer noch gut verstecken, aber sobald die Sommerzeit losgeht, wird die Freude durch Orangenhaut an Po und Beinen leider ein wenig getrübt.

Cellulite ist ein typisches Frauenproblem und nicht gerade ein optimaler Hingucker. Doch es gibt Hoffnung für alle Geplagten: Mit regelmäßigen Massagen, gesunder Ernährung und Sport könnt ihr eure Beine noch schnell für den Bikini und euer Lieblingskleid sommerfit machen.

Alles glatt gelogen

Von den lästigen Dellen an Hüften, Beinen und Po sind rund 80 % Prozent aller Frauen mehr oder weniger stark betroffen. In den kalten Monaten geraten sie allerdings oft in Vergessenheit. Sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen, fängt der Albtraum jedoch an. Verzweifelt wird versucht, die lästigen Störenfriede so schnell wie möglich loszuwerden. Behandlungsmethoden, die eine schnelle Besserung versprechen, gibt es ja wie Sand am Meer. Für eine schöne, glatte Haut wird dann besonders gerne in teure Cremes investiert. Die meisten von ihnen halten allerdings nicht, was sie versprechen und sind zudem auch noch unverschämt teuer.

Um der Cellulite wirklich effektiv zu Leibe zu rücken, helfen gesunde Ernährung, viel Trinken, Sport und Massagen. Das kostet euch nichts oder nicht viel, außer etwas Disziplin und Durchhaltevermögen.

Massagen für mehr Beinfreiheit

Regelmäßige Massagen sind ein echter Orangenhaut-Killer. Neben fettarmer Ernährung, genügend Flüssigkeitszufuhr und Sport sorgen sie für ein straffes und festes Bindegewebe und eine schöne, glatte Haut. Massagen regen die Blutzirkulierung an, machen das Fettgewebe geschmeidig, damit die Schadstoffe besser abtransportiert werden können. Euer Körper wird entgiftet und entschlackt.

Positiv unterstützt wird die Massage mit hautpflegenden, 100 % naturreinen Massageölen. Ätherische Öle, wie Lemongras, Grapefruit, Orange, Lavendel oder Rosmarin eignen sich hervorragend zur Reduzierung von Cellulite während der Massage. Beginnt am Besten sofort, morgens und abends 10-15 Minuten lang eure Problemzonen mit einem guten Massageöl zu massieren. Zusätzlich alle 2 Wochen eine professionelle Massageanwendung und eurer perfekten Bikinifigur steht bald nichts mehr im Wege.

Neu bei SPA Society: Die Anti-Cellulite-Massage 30- oder 60-minütig.

Aus Problemzonen werden echte Schönzonen Die Anti-Cellulite-Massage konzentriert sich auf den Bein-Bereich (30-minütig) und den Bein-Po-Bereich (60 minütig). Durch gezielte Akupressur werden Verhärtungen im Gewebe gelöst und die Durchblutung und der Lymphfluss angeregt. Hier geht’s zu den Anwendungen.

Weg mit den blöden Dellen und lasst euch verwöhnen! Eure Ms. #SpaLove

 

 

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

zurück zum Blog

SPA Society

© SPA Society GmbH

SPA Society
Ostwall 29
44135 Dortmund
T 0231 1891 6233

Wimpanista

Termin #
Ostwall 29 | 44135 Dortmund
(0231) 1891 6233

Meißener Str. 62 | 44139 Dortmund
(0231) 534 00 30

Mo. - Sa. 10:00 - 19:00 Uhr

www.spa-society.de