SPA Society Wellness

Welt-Nichts-Tag – Nichts tun und entspannen

Erstellt am: 14. Januar. 2016

Am 16.01. ist Welt-Nichts-Tag. Ein Tag, an dem wir einfach mal ‘nichts tun’ sollen. Das klingt sehr verlockend, denn im Alltag tun wir ja ständig was und sind körperlich und geistig immer aktiv. Der Welt-Nichts-Tag ist daher in erster Linie dazu gedacht, die alltägliche Routine zu unterbrechen, damit Körper und Geist zur Ruhe kommen.

Einfach mal absolut nichts tun. Das ist die Idee des Welt-Nichts-Tages. Ein Tag zum Ausklinken und Entspannen. Aber auch wer am Welt-Nichts-Tag leider was tun muss, der kann sich trotzdem zwischendurch eine kleine erholsame Auszeit mit Nichtstun gönnen.

Wer hat’s erfunden?

Ursprung des Welt-Nichts-Tages ist der „National Nothing Day“ in Amerika, der 1973 durch den Journalisten Harold Pullman Coffin ins Leben gerufen wurde. Er wollte damit seinen Landsleuten wenigstens einen Tag geben, an dem sie einfach nur herumsitzen können, ohne irgendetwas zu feiern oder zu ehren. www.kleiner-kalender.de

Der Sinn des Nichtstuns

Beim Nichtstun geht es nicht nur um das äußere, körperliche Nichtstun, sondern vor allem auch um die innere, geistige Ruhe. Besonders das Gehirn muss tagtäglich immer wieder neue Informationen verarbeiten und ist einem ständigen Input ausgeliefert. Sei es bei der Arbeit, vor dem Computer, beim Autofahren oder Fernsehen. Der Sinn des Nichtstuns liegt deshalb darin, unsere alltäglichen Verhaltensweisen und Gedankenströme zu unterbrechen.

Nichts tun kann man viel

Die wenigsten von uns haben natürlich die Zeit, den Welt-Nichts-Tag ausschließlich mit Nichtstun zu verbringen. Es reichen aber auch schon ein paar Minuten nichts zu tun, um zur Ruhe zu kommen. Hauptsächlich kommt es beim Nichtstun ja darauf an, dass wir unsere Gedanken abstellen und uns sammeln können. Das kann bei einem Spaziergang im Wald sein, wo wir uns bewusst auf die Natur konzentrieren und Momente der Ruhe finden. Auch durch gezielte Atemübungen bei der Meditation richten wir unsere Wahrnehmung nach innen und bringen unsere Gedanken zum Stillstand.

Wenn es die Zeit erlaubt, lässt sich am Welt-Nichts-Tag das Nichtstun wunderbar mit einer digitalen Auszeit verbinden. Einfach mal abschalten und Computer & Co. beiseite legen. Last but not least, eine Wellnessauszeit ist an diesem Tag genau das Richtige fürs Nichtstun. Eine wohltuende Massage, ein Saunabesuch oder ein paar entspannende Stunden im Dayspa sind eine super Gelegenheit, um den Welt-Nichts-Tag gebührend zu zelebrieren.

Tut einfach mal nichts und lasst Euch verwöhnen. Eure Ms. #SpaLove

 

zurück zum Blog

SPA Society

Wimpanista

Wimpanista Academy

lashkitti

© SPA Society GmbH | Ostwall 29 | 44135 Dortmund | T 0231 1891 6233

Termin
© SPA Society GmbH
Ostwall 29 | 44135 Dortmund
(0231) 1891 6233

Mo. Fr. Sa. 10 - 19:00 Uhr